Italien

Bella Italia – ein wunderschönes Land mit vielen Facetten
Viele Menschen sind begeistert von Italien, was an für sich keine Überraschung ist. Schließlich erobert dieses Land im südlichen Europa die Herzen der Besucher im Sturm. Die interessante Geschichte und die unzähligen erhaltenen Sehenswürdigkeiten ziehen Jahr für Jahr sämtliche Kulturliebhaber in ihren Bann, während die wunderschönen Küstenabschnitte ein echtes Paradies für Badeurlauber sind. Nicht zu vergessen sind die exzellente italienische Küche, die Begeisterung für Mode, Musik und Sport sowie die größtenteils angenehmen Temperaturen, die Italien zu einem der beliebtesten Urlaubsziele der deutschen Touristen gemacht haben.

Berge, Seen, Küstenabschnitte, Inseln – Grazie, Italia!
Italiens Schönheit ist u. a. eine Folge der geographischen Vielfalt in diesem Land. Wintersportler zieht es in den Norden des Landes, denn in Südtirol kann man nach Belieben die Pisten unsicher machen. Die oberitalienischen Seen sind ein wahres Naturschauspiel, und die Regionen um diese Gewässer blühen in allen erdenklichen Farben. Strandurlauber verbringen ihre Zeit verständlicherweise an den Küstenabschnitten. Während Nachtschwärmer gerne eine Unterkunft in einem Partymekka wie Rimini an der Adria reservieren, fühlen sich Familien, Rentner und Erholungssuchende an der smaragdgrünen Küste Sardiniens unheimlich wohl. Individualreisende nutzen das breite Angebot der italienischen Bahn und lernen mehrere Teile des Landes innerhalb einer Reise kennen, damit sie zwischen den einzelnen Regionen die entsprechenden Vergleiche ziehen können.

Buongiorno – willkommen in der römisch-italienischen Geschichte
Ein Besuch der Landeshauptstadt Rom ist für historisch interessierte Menschen mit Sicherheit oberste Priorität. Schließlich haben sich zahlreiche bedeutende Ereignisse aus der Antike in dieser Stadt abgespielt, und bis zum heutigen Tag sind noch viele Bauwerke aus der damaligen Zeit in einem sehr guten Zustand erhalten geblieben. Die Altstadt wurde im Jahr 1980 zusammen mit der Vatikanstadt und dem Petersdom völlig zu Recht in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Neapel spielte in der Antike keine ganz so bedeutende Rolle wie Rom. Dafür gibt es mehrere interessante Bauten aus dem Mittelalter zu sehen, und in der Neuzeit schaffte Neapel den Aufstieg zum Königreich. Nur neun Kilometer von der Stadt entfernt findet man den Vesuv, der als einziger Vulkan auf dem europäischen Festland noch aktiv ist.

La dolce vita – der italienische Lifestyle
Ein Großteil der Italien-Fans bewundert die Einwohner des Landes aufgrund ihrer Lebensart. Italiener gelten als Familienmenschen, denen das Wohl ihrer Liebsten über alles geht. Viele von ihnen sind offen, kommunikativ und fühlen sich unter Menschen sehr wohl. Sie genießen die italienische Küche und lieben es, im Kreis ihrer Angehörigen und Freunde stundenlang am Esstisch zu sitzen, die Gänge in gemütlichem Tempo zu sich zu nehmen und dabei lange Gespräche zu führen. Die Esskultur spielt in Italien eine wichtige Rolle. Männer unterhalten sich dabei häufig über Sport. Fußball gilt in Italien als der große Nationalsport, und die Fans unterstützen ihre Lieblingsvereine sowie die Squadra Azzurra nach Kräften. Selbstverständlich ist auch Motorsport ein großes Thema bei den Italienern, denn das traditionsreiche Ferrari-Team hat eine dermaßen glühende Anhängerschaft wie kein zweites. Italienische Frauen lieben es, sich hübsch zu kleiden und können stundenlang über die neuesten Trends der Mode diskutieren. Natürlich will man auch in Sachen Musik jederzeit auf dem neuesten Stand sein. Schließlich ist Italien die Heimat der Oper, aber auch modernere Künstler wie Gianna Nannini oder Eros Ramazotti sind in ihrer Heimat äußerst populär.

Über den Autor