Sehenswürdigkeiten in Kalifornien

Mehr als nur ein Sunshine State
Die meisten kennen Kalifornien als den typischen Sunshine State der USA. Natürlich ist das Wetter dort besonders angenehm und lädt an die weitläufigen Küsten, aber außer den Stränden gibt es jede Menge Sehenswürdigkeiten in Kalifornien zu entdecken. Neben allen Extremen der Natur gibt es durch aus auch Sehenswürdigkeiten in Kalifornien, die überaus kulturell und weltberühmt sind.

Weltberühmtheiten und Sträflinge
Das berühmteste Wahrzeichen der USA ist die Freiheitsstatue, Blickfänger für alle Einreisenden und das Symbol der Freiheit. Gleich danach kommt aber die Golden Gate Bridge, die zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Kalifornien gehört. Mit ihrer auffälligen orange-roten Farbe glänzt sie strahlend über die Bucht von San Francisco und verbindet die Stadt mit dem Norden von Marin County. Bis in die 60er Jahre hinein war sie mit ihren 2,7 km die längste Hängebrücke der Welt, und obwohl sie diesen Titel abgeben musste, ist und bleibt die Golden Gate Bridge die berühmteste Hängebrücke und eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Kalifornien.

Sean Connery, Clint Eastwood und Burt Lancester. Diese Namen klingen mit. Nicht aber Machine Gun Kelly oder Al Capone. Die einen saßen nur fiktiv in den Zellen von Alcatraz, die anderen haben dort wirklich lange Jahre ihres Lebens verbracht. Das ehemalig sicherste Gefängnis ist heute eine beliebte Sehenswürdigkeit in Kalifornien. Statt den Sträflingen, die sehr wahrscheinlich diese Insel nicht mehr lebendig verließen, schleichen heute Besucher mit Kopfhörern durch die Zellen und Gänge, um mehr über die Geschichte der Insel zu erfahren, die manchmal einfach nur der Fels der Verzweiflung genannt wurde.

Sowie Clint Eastwood für einige Drehtage in Alcatraz zu Hause war, so klingt sein Name auch in Hollywood sehr heimisch. Das Viertel der Filmindustrie ist in Los Angeles zu finden und darf auf der Liste von Sehenswürdigkeiten in Kalifornien unter gar keinen Umständen fehlen. Obwohl die großen Filmstudios mittlerweile gar nicht mehr in Hollywood angesiedelt sind, besteht doch immer noch das Flair der blühenden Filmindustrie. Wer auf den Wegen der große Filme entlang schreiten will, findet alles, was Hollywood noch zu bieten hat, zwischen Vine Street und der Brea Avenue. Dort verläuft der Hollywood Boulevard und damit auf der Walk of Fame. In mehr als 2500 Sternen, die in die Pflastersteine eingearbeitet sind, jagt die eine Weltberühmtheit die andere. Sehenswürdigkeiten in Kalifornien, die man gesehen haben muss, befinden sich vor allem in den drei großen Städten San Diego, Los Angeles und San Francisco.

Wer Kalifornien eher von seiner etwas ruhigeren Seite kennenlernen möchte, sollte sich außerhalb der große Städte bewegen und die abwechslungsreiche Natur genießen. Die natürlichen Sehenswürdigkeiten von Kalifornien bewegen sich zwischen allen erdenklichen Extremen. Neben der nebeligen Bucht von San Francisco gibt es auch die sonnenüberfluteten Strände in Los Angeles. Die eingeschneiten Spitzen des Sierra Nevada sind zwar von der Colorado Wüste nicht direkt zu sehen, aber schneller zu erreichen als gedacht. Das karge Vulkangebirge entlang der Küste wechselt sich ab mit einer flachen Ebene und beinahe wüstenähnlichem Klima. Die Sehenswürdigkeiten in Kalifornien bieten also genug zu sehen und zu erleben, um einen ganzen Urlaub zu füllen.

Über admin